Mishō-ryū (未生流) 

Die Mishō-ryū (未生流) wurde zu Beginn des 19. Jahrhundert von Mishōsai Ippo (1761-1824) in Osaka gegründet.
 
Er schuf das traditionelle Kakubana (格花), eine Form im klassischen Dreieckstil, das noch heute im Sinn und Geist des Gründers gepflegt wird.
 
Seit 1925 entwickelte sich das Shinka (新花), ein neuer Stil, das versucht, Blumenarrangements zu schaffen, die sowohl zu alltäglichen als auch zu speziellen Räumen passen.
 
Das Leben der Blumen ist immer kurz. Um dieses Leben zum Ausdruck zu bringen ist es wichtig die Formenlehre oft zu üben und das Gefäss sowie die Blumen, Zweige und Blätter jedes Mal mit neuem Gefühl zu behandeln.
 
Die Mishō-ryū wird vom 10. Iemoto Mishōsai Hihara Keiho (十世未生斎 肥原 慶甫) geleitet. 
 
 
 
Kursleiterinnen
 
Annamaria de Carvalho
Ort: Biel-Benken 4105
Tel. +41 61 402 13 80
 
Ursina Früh 
Ort: Magden 4312
Tel. +41 61 841 01 62
 
Ursula Goeldi 
Ort: Binningen 4102
Tel. +41 61 421 30 90
 
Nelly Gysin 
Ort: Sissach 4450
Tel. +41 61 971 64 45
 
Regula "Yurihō" Maier (Mishō Schule Sissach)
Ort: Sissach 4450
Tel. +41 61 971 55 17, Mobil +41 79 423 71 61 

Kakubana in einer Bambusvase vom Iemoto Hihara Keiho zur Jubiläumsausstellung im Kronenmattsaal  April 2018

Kakubana Landschaft aus Iris mit zwei Teilen

Freier Stil mit Glasröhren gefüllt mit Wasser und Blumen