, Basel

Vortrag vom Keramiker Michikawa Shōzō (Jul. 2019)

Der Künstler Michikawa Shōzō (道川 省三) im Gespräch mit anschliessender Ikebana Demonstration von Ursula Göldi in einem seiner Gefässe.

Am Samstag, den 27. Juli erläuterte der japanischen Keramiker Michikawa Shōzō (道川 省三) in dem Vortrag »Kunst durch Keramik und Blumen«, wie er seine gedrehten, skulpturalen, poetischen und ausdrucksstarken Formen und Oberflächen erzielt. Zur Veranstaltung von Ikebana International Basel Chapter 227, vom Verein Gärtnerhuus im Schwarzpark und der Schweizerisch-Japanischen Gesellschaft im Gärtnerhuus, Schwarzpark kamen über fünfzig Gäste. Nach einer warmen Willkommensansprache von Karin Steffen begeisterte Michikawa-san in der besonderen Atmosphäre des "Gärtnerhuuses" das zahlreich erschienene Publikum in mitreissender Art über sein Schaffen als Keramiker. Mit vielen Bildern und Anekdoten aus seinem Werdegang und von Arbeiten der letzten 15 Jahre, gab er einen umfassenden Einblick in seine weltweit Beachtung findende keramische Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Ton und der Technik des Drehens und der Beobachtung aus der Natur. Er schneidet, bricht, verbindet, verdreht, dehnt den massiven Lehmblock, schafft mit einer Stange und den Händen die innere Hohlform und so entsteht ein Gefäss mit natürlich anmutender Oberfläche, mit Rissbildung, Kontrast aber auch Unvollkommenheit. Seine Skulpturen entfalten eine unbändige Schönheit, wie wenn geologische Kräfte die Erdoberfläche mit Gesteinsschichten oder Lavaströmen geformt hätten. In der Pause wurde Sesam und Grünteeeis von Eisuru und Tee angeboten und von den Gästen genossen. Danach erfreute Ursula Göldi die Anwesenden mit ihrem Vortrag über die Ikebana-Kunst und die Demonstration ihres Heika (瓶花) oder Nageire-Gesteckes (抛入花) im freien Stil (自由花) im Gefäss von Michikawa-san wurde mit grossem Interesse verfolgt. Auch der Meister Michikawa-san war erfreut über die Blumenwahl, die sehr gut zu seiner Vase mit der Bewegung der Struktur und der Vase passte. Zwei Kunst-Formen haben sich in Harmonie vereint.

Ein herzliches Danke an Michikawa-san für dieses besondere Erlebnis, Karin Steffen für die kompetente und liebevolle Begleitung beim Ikebanastecken, Hanspeter Kappeler vom Schwarzpark-Verein und Herrn Sugimoto von der Schweizerisch-Japanischen Gesellschaft für ihre Unterstützung. Alle Fotos sind hier zu sehen: https://www.facebook.com/pg/IkebanaBasel/photos/?tab=album&album_id=2334506890156244 

Für mehr Informationen über Michikawa-san: http://www.shozo-michikawa.com/profile_en 

#Ikebana #IkebanaBasel #IkebanaInternational #Gärtnerhuus #Schwarzpark #SJG #Keramik #道川省三